Der Bloggerclub

Wer wir sind

Wir sind Blogger aus Leidenschaft. Manche aus Hobby, manche aus Berufung, manche auch beruflich. So vielfältig wie wir soll auch unser Club sein. Je bunter, je besser. Hier ist Platz für jeden, der bereit ist, sich an ein paar Spielregeln zu halten. Zum Beispiel, ganz wichtig: an den Bloggerkodex. Wir glauben, die Bloggerszene braucht ein paar solche gemeinsamen Regeln. Denn dann – aber auch nur dann – können wir gemeinsam viel erreichen.

 

Wer den Bloggerclub lenkt

Der Vorstand des Bloggerclubs besteht aus engagierten Bloggern unterschiedlichster Ausrichtung, von reinen Hobbybloggern bis zu berufsmäßig bloggenden Journalisten. Mehr Infos zum Vorstand und Ehrenrat gibt’s im Beitrag “Der Vorstand des Bloggerclub e.V.

 

Was wir wollen

Wir wollen, dass Blogs endlich erwachsen werden. Wir wollen ernst genommen werden, denn wir haben etwas zu sagen. Damit man uns aber glaubt, brauchen wir einen gemeinsamen Qualitätsstandard: den Blogger-Kodex. Er wird von allen unseren Mitgliedern eingehalten. Damit man sich auf uns verlassen kann.

Wir wollen außerdem eine Interessenvertretung für unsere Mitglieder sein und idealerweise mittelfristig für alle deutschen Blogger. Denn bislang gibt es keine solche Interessenvertretung. Was zur Folge hat, dass die Interessen von uns Bloggern bislang einfach gar nicht vertreten wurden. Und gemeinsame Interessen gibt es durchaus: Sie reichen von gemeinsamen Standards zur Messung von Zugriffszahlen über den Umgang mit Werbung und Schleichwerbung bis hin zur Frage, was ein “Blogger“ nun eigentlich ist und ob Blogger (beispielsweise rechtlich) Journalisten gleichzusetzen sind oder nicht. Alle diese Themen wollen wir gemeinsam voranbringen.

Daneben wollen wir uns natürlich wie in jedem ordentlichen deutschen Verein regelmäßig treffen – virtuell oder IRL (in real life). Regelmäßig wieder wird es Veranstaltungen geben, auf denen wir diskutieren oder uns gemeinsam fortbilden. Denn die Welt braucht uns.

Was wir nicht wollen: Bereit existierenden Blogger-Zusammenschlüssen Konkurrenz machen oder sie gar ersetzen. Wir finden Pluralität gut und freuen uns auf ein gedeihliches Miteinander.

 

Warum ihr Mitglied werden solltet

Ganz einfach: Zusammen ist man weniger allein. Im Bloggerclub helfen wir uns gegenseitig. Ob es um ganz einfache praktische Tipps beim Einrichten des Blogs geht, das wichtige Thema Google-Optimierung oder das noch wichtigere Thema “Geld verdienen, ja oder nein – und wenn ja, dann wie?”

Außerdem bekommen deutsche Blogger als Mitglied des Bloggerclubs endlich die Stimme, die sie eigentlich schon seit langem brauchen. Denn bislang werden wir zu häufig übersehen, wenn es um politische Entscheidungen geht. Oder, ja, auch wenn es um Geld geht.

Und natürlich gibt es viele coole Veranstaltungen, alle zum Nulltarif, und regelmäßige Angebote zur Fortbildung. Und Heldenstatus.

Hier geht es zum Mitgliedsantrag.